Foto: A. Zelck / DRK e.V.
SuchdienstSuchdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Flüchtlingshilfe
  3. Suchdienst

Suchdienst

Ansprechpartner

Herr
Peter Kleiner

Telefon: 06421/9626-0 oder 0641/40006-0

suchdienst(at)drk-mittelhessen.de

Am Urnenfeld 31
35396 Gießen

Sprechzeiten: 
Mittwoch 14 - 17 Uhr 
Donnerstag 10 - 13 Uhr

Foto: Marko Kokic/WHO

Der DRK-Suchdienst sucht, verbindet und vereint Familien – in Deutschland und weltweit. Zu seinen Aufgaben gehören die Suche nach Vermissten, die Klärung von Schicksalen auch 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges, die Zusammenführung getrennter Familien sowie Hilfen für notleidende Deutsche in Ost- und Südosteuropa. Beratung und Suche sind kostenfrei.

So können wir Ihnen helfen:

  • Suche nach Vermissten
    • Durch Krieg, Katastrophen, Flucht, Vertreibung, Migration, politische Ereignisse, Konflikte, Um- und Aussiedlung oder aus humanitären Gründen werden viele Familien auseinander gerissen. Der DRK-Suchdienst sammelt Nachrichten über Konflikt- oder Katastrophenopfer, stellt die Verbindung zwischen getrennten Familienangehörigen wieder her und forscht nach dem Verbleib von Einzelpersonen. 
    • Außerdem betreibt der DRK-Suchdienst auch noch 70 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges Nachforschungen über Kriegs- und Zivilgefangene, über Wehrmachtsvermisste und Zivilverschleppte sowie über Kinder, die in Folge der Kriegs- und Nachkriegsereignisse vermisst sind. Dank seiner umfangreichen Bestände und neu erschlossener Informationen aus russischen Archiven kann der DRK-Suchdienst in vielen Fällen schicksalsklärende Auskünfte erteilen.
  • Familienzusammenführung

    Besteht nach erfolgreicher internationale Suche der Wunsch nach einer Familienzusammenführung in Deutschland, berät der DRK-Suchdienst zu den rechtlichen Voraussetzungen, zum Aufnahmeverfahren nach dem Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz sowie nach dem Staatsangehörigkeits- und Aufenthaltsgesetz. Zudem hilft er bei Ausreiseformalitäten und im Visumverfahren. 

  • Schicksalsklärungen über 65 Jahre nach Kriegsende

    Sie suchen nach einem Angehörigen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg?
    Seit über 65 Jahren betreibt der DRK-Suchdienst Nachforschungen über Kriegs- und Zivilgefangene, über Wehrmachtsvermisste und Zivilverschleppte des Zweiten Weltkrieges sowie über infolge der Ereignisse des Zweiten Weltkriegs verloren gegangene Kinder.

  • Ansprechpartner

    Informationen zu den Leistungen des Suchdienstes erhalten Sie unter 06421/9626-0 oder 0641/40006-0 sowie unter suchdienst(at)drkmittelhessen.de Die Sprechzeiten des Suchdienstes sind mittwochs von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 10 bis 13 Uhr.

    Kompetente Ansprechpartner stehen Ihnen auch an den DRK-Suchdienst Standorten München und Hamburg sowie in Ihrem DRK-Kreisverband und DRK-Landesverband zur Verfügung. Eine eigene Internetpräsenz des Bundesverbandes mit weiteren Informationen hierzu und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter: www.drk-suchdienst.de.