Header_Therapiehunde.jpg Foto: Hannah Lißfeld
TherapiehundeTherapiehunde

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Lange gut leben
  3. Therapiehunde

Therapiehunde

Neue Wege in Betreuung und Therapie von Menschen

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert sich Gesundheit als Zustand vollkommenen körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens. Auf das psychische und soziale Wohlbefinden bei Menschen haben Hunde einen sehr großen Einfluss. Auch das körperliche Wohlbefinden können Hunde aktiv beeinflussen, wenn sich der Mensch darauf einlässt. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich zm Beispiel der Blutdruck und die Herzfrequenz beim Menschen in Anwesenheit eines Hundes normalisieren können. 

Ansprechpartnerin

Frau
Gyöngi Szabó 

Telefon: 06421/9626-0 oder 0641/40006-0

soziale.dienste(at)drk-mittelhessen.de

Das eröffnet neue Wege in der Betreuung und Therapie von Menschen. Allerdings können sich bestimmte Personengruppen den Kontaktwunsch mit Hunden nicht (mehr) eigenständig erfüllen. Dazu gehören insbesondere Menschen in Pflegeeinrichtungen, sowie Menschen mit Behinderungen und auch Menschen mit Kindern.
Die derzeit neun ehrenamtlichen  DRK Therapiehunde-Teams des Kreisverbandes Marburg-Gießen e.V. besuchen daher regelmäßig pflegebedürftige Senioren, Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen sowie Kindergärten und Schulen.

Die Hundeführenden arbeiten ehrenamtlich, das heißt freiwillig und unentgeltlich. Mensch und Hund werden intensiv auf ihre Einsätze vorbereitet. Nach bestandenem Eignungstest gehen sie in eine umfassende Therapie-Ausbildung, die sowohl praktische als auch theoretische Inhalte vermittelt. Es folgen Hospitationen bei erfahrenen Therapiehundeführern, Abschlussprüfung und regelmäßige Fortbildungen.

Ziele der Therapiehunde-Arbeit sind:

  • Sinnes- und Bewegungsanreize setzen
  • Sozialkontakte stiften
  • Kindern den artgerechten Umgang mit Hunden vermitteln
  • den Ausdruck von Gefühlen erleichtern
  • Abwechslung schaffen
  • Körperkontakt ermöglichen
  • Einsamkeit abbauen
  • Ängste abzubauen
  • Freude schenken

Wir freuen uns immer über neue Hundehaltende und ihre Hunde, die ihre Freizeit nutzen möchten, um Menschen zu helfen. Sollten Sie an einer Mitarbeit Interesse haben, melden Sie sich einfach unter soziale.dienste(at)drk-mittelhessen.de.


  • Die Therapiehunde-Teams des Kreisverbandes

    Anke Volkmann und Terriermix Lilly

    Soziale Dienste Schotten

    Barbara Nölle mit Schnautzermix Smilla

    Caritas Altenpflegeheim St. Anna

    Birgitt Strack und Labrador Dede

    Kindergärten und Schulen

    Carsten Strutz und Labradormix Lucy
    Geriatrische Tagesklinik im Kath. Krankenhaus

    Dieter Strack und Labrador Mira
    Caritas Altenpflegeheim St. Anna

    Doris Wagner und Terriermix Paule
    Sophie-Scholl-Schule

    Ulrike Geisel und Border Collie Ray
    Geriatrische Tagesklinik im Kath. Krankenhaus

    Renate Pilz und Border Collie-Mix Momo
    Vitanas Seniorenzentrum