header_1.Sanitaetszug_Giessen.png Foto: Ingo Becker
Bereitschaft GießenBereitschaft Gießen

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamt
  2. Ehrenamt
  3. Bereitschaften
  4. Bereitschaft Gießen

Bereitschaft Gießen

Ansprechpartner im Kreisverband

Holger Tolde

0641/40006-0 oder 06421/9626-0

katastrophenschutz(at)drk-mittelhessen.de

Die Bereitschaft des Ortsvereins Gießen verfügt zusammen mit der angegliederten Rettungshundestaffel Gießen über 130 Mitglieder. Treffpunkt für die jeden Dienstag um 19.30 Uhr stattfindenden Dienstabende ist die Eichgärtenallee 90 in Gießen. Jeden ersten Dienstag im Monat beginnt der Dienstabend bereits um 18.30 Uhr.

  • Aufgaben

    Unsere Bereitschaft ist in vielen Bereichen aktiv. Im Katastrophenschutz übernehmen wir zum Beispiel den Aufbau und Betrieb eines Behandlungsplatz, die Registrierung und Betreuung von Betroffenen und den Betrieb von Betreuungseinrichtungen.

    Einige Mitglieder der Bereitschaft sind zudem in der Unterstützungskomponente Rettungsdienst aktiv, eine ehrenamtliche Unterstützung des regulären Rettungsdienstes. Wir sorgen außerdem für die Verpflegung bei Einsätzen und Übungen und sind bei Fachdienstausbildungen der Bereiche Betreuung, Technik/ Sicherheit und Sanität und PSNV vertreten.

  • Aktivitäten und Dienstabende

    In und um Gießen stellen wir auf Veranstaltungen wie dem Stadtfest, Fasching, Konzerten oder auf Sportveranstaltungen (z.B. 46ers, Public Viewing) die Sanitätsdienste.

    Für den Ernstfall trainieren wir regelmäßig und nehmen dafür an entsprechenden Übungen teil, die teilweise gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen veranstaltet werden. Diese Trainingseinheiten sollen für Handlungssicherheit im Einsatzfall sorgen.

    Unsere Dienstabende sind in Theorie und Praxis unterteilt. Je nach Thema finden diese Ausbildugnsabende in den Lehrsälen des Kreisverbandes oder auch außerhalb statt. Alle Mitglieder können den Themenplan der Bereitschaft in der HiOrg-App einsehen und werden außerdem über WhatsApp informiert.

  • Ausstattung und Fahrzeuge

    Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete verfügen wir über diverse Einsatzfahrzeuge, Anhänger und Gerätewagen:

    • Einsatzleitwagen (EWL): Fahrzeug des Einsatzleiters des DRK bei Einsätzen und Sanitätsdiensten
    • Kommandowagen (KdoW) San und Betreuung: Führungsfahrzeug des Sanitätszuges und des Betreuungszuges
    • Gerätewagen (GW)-San: LKW, der Material und Personal für die Errichtung und das Betreiben des gelben Zeltes transportiert
    • RTW: Rettungswagen zum Transport von 1 Leicht- und Schwerverletzten zwischen Einsatzstelle, Behandlungsplatz und Krankenhaus, besetzt nach dem Hessischen Rettungsdienstgesetz (HRDG)
    • Notfall-KTW (NF-KTW): Krankentransportwagen zum Transport von 1-2 Leicht- und Schwerverletzten zwischen Einsatzstelle, Behandlungsplatz und Krankenhaus, besetzt nach dem HRDG
    • KTW4: Krankentransportwagen zum Transport von bis zu 4 Leichtverletzten zwischen Einsatzstelle, Behandlungsplatz und Krankenhaus
    • MTW mit Anhänger Rettungsdienst: Transport von Material und Personal für Errichten und Betreiben des roten Zeltes sowie der Sichtungsstelle
    • MZF: Mehrzweckrettungsfahrzeuge, die den Transport von Verletzten jeglicher Art durchführen können, besetzt nach dem HRDG
    • Gerätewagen Technik (GW-T): Hier fahren 6 technikbegeisterte Helfende Kabel, Stromerzeuger, Lampen und Werkzeug zum Einsatzort, um dort die Infrastruktur sicherzustellen
    • GW-Betreuung: LKW mit großer Ladefläche zum Transport von Trinkwasser und anderen einsatzwichtigen Materialien
    • GA-Feldküche: Hier drin wird gekocht für Einsatzkräfte, aber auch für die Betroffenen eines Unglücks
    • GA-Imbiss: Zubereitung und Ausgabe von Nahrungsmitteln unter hygienisch einwandfreien Gesichtspunkten
    • GA-Strom: 60 kV/A-Stromerzeuger, kann neben Behandlungsplatz und Betreuungsstelle auch noch ein Gebäude mit Strom versorgen
    • ATV: auch Quad genannt, Einsatz bei Sanitätsdiensten oder Einsätzen mit unwegbarem Gelände zur Erkundung oder schnellerem medizinischen Eingreifen
    • Wechselladerfahrzeug (WLF): das Wechselladerfahrzeug kann einsatzbedingt die benötigte Last aufladen und zur Einsatzstelle bringen, z b für den Behandlungsplatz, die Betreuungsstelle oder vieles mehr
  • Mitmachen und Kontakt

    Die Bereitschaft bietet ein breites Spektrum an Betätigungsfeldern, bei denen für jedes Interesse etwas dabei ist. Dafür gibt es ein vielfältiges Angebot an Aus- und Fortbildungen

    Wir sind ein bunter Haufen, zu dem Schüler, Angestellte, Handwerker, Studenten, Rettungsdienstler und Mediziner gehören. Der Zusammenhalt zwischen den Einsatzkräften ist groß, denn unser Ziel ist das selbe: Wir helfen den Menschen in der Not und finden für Alles eine Lösung.

    Wenn du Interesse hast, dich uns anzuschließen, freuen wir uns über eine Nachricht von dir. In der Bereitschaft kannst du dich an Bereitschaftsleiterin Anja Herrmann unter giessen@drk-mittelhessen.de wenden.